Konservativ

Gestern in der Unterrichtsstunde ging es darum, die Bedeutung von konservativ zu erklären. Ich finde konservativ sein nicht grundsätzlich falsch. Ich bin auch konservativ, mir sind bestimmte Werte wichtig wie z.B. Verlässlichkeit. So gesehen finde ich konservativ sein absolut ok.

Aber ich kenne auch dies „Das haben wir schon immer so gemacht!“ Meine Lieblingslehrerin hatte noch mehr Beispiele parat und wir haben gemeinsam gelacht. Diese Haltung bremst so derartig aus!

Ich habe zwar gelacht, aber ein bisschen so bin ich leider auch. :-/ Dabei muss ich immer an die Einführung der neuen deutschen Rechtschreibung denken. Das ist doch schon so ewig her, aber damals habe ich es abgelehnt, die deutsche Rechtschreibung neu zu lernen. Meine damals sehr geschätzte Schweitzer Professorin hingegen übernahm die neue Rechtschreibung anstandslos. Das beeindruckte mich sehr.

Und ich hatte auch lange kein Handy, bis es plötzlich notwendig wurde. Später lehnte ich auch Facebook und alle weiteren Social Media – wie nennt man das? Kanäle? – ab. Und dann auf einmal ging es nicht mhr ohne Facebook, hatte ich einen Kurs im Internet gekauft und da war es hilfreich, auch auf Facebook zu sein also musste ich so mehr oder weniger mitmachen. Ups … Ganz blutige Anfängerin klickte ich oft genug auf Enter, um dann zu sehen, dass das Geschriebene schon veröffentlich war ohne dass ich es nochmals gelesen hatte. Peinlich!!!

Und so tappe ich in dieses Blog-Abenteuer – konservativ und gleichzeitig lern- und neugierig und begeistert. Eine wilde Mischung! 😀

Und erst die Mischung aus Content-Ängst, der Angst, etwas von mir zu zeigen – weltweit! – und dem mitunter Feuerwerk an Ideen im Kopf, was ich alles schreiben, beschreiben könnte bzw. worüber ich alles gern schreiben würde.

Ich will versuchen, auch hier in Minischritten vorwärts zu gehen und nicht zu lange auszusetzen. Mein Blog-Abenteuer habe ich auf ein Jahr befristet, danach kann es weitergehen, aber nur, wenn ich auch weitergekommen bin, wenn ich mich mit Footer und Customizer usw. vertrauter gemacht habe und auch mehr Content, sprich mehr Beiträge, veröffentlicht habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert