Kleidung

wird alles noch „aufgebrochen“, schön gemacht. Aber jetzt! Muss ich das mal posten.
Gerade bin ich auf

https://www.voordewereldvanmorgen.nl/kledingindustrie

gestoßen. Meine Bank, die auch das im Blick hat. Es geht um die, die die Kleidung nähen. Sie bekommen einen verschwindend geringen Anteil am Verdienst – für ein Shirt im Wert von 35,00 € erhalten sie, die sie dieses Shirt genäht haben, gerade mal 0,07 €, in Worten: sieben Cent.
Nachstehend der Originaltext, den ich, so gut ich kann, übersetze:
„Het verschil tussen kledingmerken die alle macht in handen hebben en de makers van je kleding is levensgroot. Wist je bijvoorbeeld dat van een shirtje van 35 euro maar 0.07 euro naar de maker gaat? ASN Bank en een flinke groep maatschappelijke organisaties vinden dat dit moet veranderen. Een leefbaar loon is namelijk een mensenrecht. Samen kunnen we een leefbaar loon afdwingen voor alle miljoenen makers in de kledingindustrie. Zet hieronder je handtekening en help de makers van je kleding. Dat zit een stuk lekkerder!“

„Der Unterschied zwischen Kleidermarken, die alle Macht in den Händen halten, und denen, die die Kleidung herstellen, ist lebensgroß. Wusstest Du beispielsweise, dass von einem T-Shirt im Wert von 35,00 € nur sage und schreibe 0,07 € an die gehen, die das Shirt genäht haben?! ASN Bank und eine große Gruppe gesellschaftlicher Organisationen sind der Meinung, dass sich das verändern muss [und ich auch!]. Ein Mindestlohn ist nämlich ein Menschenrecht! Gemeinsam können wir einen Mindestlohn für all die unzähligen Näherinnen und Näher in der Bekleidungsindustrie einfordern. Setze hierunter Deine Unterschrift und hilf den Näher:innen Deiner Kleidung. Das ist schon ein kleiner Schritt vorwärts!

Hoffentlich klappt der Link. Wenn ja, dann fühl Dich frei zu unterzeichnen oder nicht. Mir ist es ein wichtiges Anliegen. Ich nähe selbst und weiß, wie viel Arbeit in einem Kleidungsstück steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert